Singleplayer Survival Games als Rollenspiel

Als ich mich letztens mal wieder in die Untiefen von Subnautica warf und darüber nachsinnierte ob ich das Let’s Play als Season 2 von vorne starte kam mir mal wieder der Gedanke zu Singleplayer-Spielen. Ganz besonders die Verbindung von ein Spieler und ein Spielleiter in solch einem Rollenspiel.

Auch wenn ich immer wieder höre, dass man jedes Rollenspiel auch mit nur einem Spieler spielen kann mag ich es in der Umsetzung grundsätzlich anzweifeln. Klar ist mir durchaus, dass man mit NPCs auch Spiele mit einer gewissen notwendigen Gruppenstärke (im Besonderen D&D 4th Edition) mit nur einem Spieler spielen kann. Dies entweder mit SL-gesteuerten NPCs oder man übergibt alles an den einen Spieler. Über den Sinn und nutzen solch einer Spielart möchte ich mich hier nicht weiter auslassen.

Es gibt nur wenige Spiele, die zum einen explizit auf das 1-zu-1 zwischen Spieler und Spielleiter ausgelegt sind oder das Spiel in dieser Art erlauben ohne viel ändern zu müssen. Desweiteren stechen die Spiele auch nicht unbedingt aus dem Rollenspielmarkt hervor und sind im deutschen Raum oftmals nahezu unbekannt.

Meine Vorliebe für das Survival und Crafting-Genre dürfte ja bekannt sein. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ich überlegte ob nicht ein 1-zu-1-Spiel diese Rollenspiel-Lücke füllen könnte. Immerhin ist diese Sparte an Computerspielen mit nur einem Charakter in einer unwirklichen Welt so populär, dass es da doch etwas geben müsste.

Es gibt in meiner Sammlung durchaus das ein oder andere 1-zu-1-Spiel bzw. 1-zu-1 taugliches Spiel, u.a.:

  • Cthulhu Confidential
  • Mars Colony
  • Scarlet Heroes
  • Breaking the Ice
  • Beast Hunters
  • S/Lay w/Me
  • Sorcerer
  • Contenders
  • A Dirty World
  • Annalise
  • Lacuna Part I. The Creation of the Mystery and the Girl from Blue City (Second Attempt)
  • Trollbabe
  • Tunnels & Trolls
  • Advanced Fighting Fantasy
  • Don’t Rest Your Head
  • und ein paar andere…

Dabei muss ich jedoch immer wieder feststellen, dass ein 1-zu-1-Survival Rollenspiel bis jetzt fehlt.

Scarlet Heroes, Tunnels & Trolls und Advanced Fighting Fantasy* kommen mir dabei am geeignetsten vor. Während Scarlet Heroes mit seinen Sonderregeln aus einem OSR-Spiel ein Dungeons & Dragons für einen Spieler macht sind die beiden anderen Spiele schon historisch für das Einzelspielererlebnis ausgelegt.

Wenn man die Regeln von Scarlet Heroes mit dem Rollenspielregelwerk “Other Dust*” (ebenfalls von Sine Nomine Publishing) kombiniert hat man ein Einzelspielererlebnis a’la Fallout. Falls man nicht unbedingt Scarlet Heroes* kaufen möchte kann man sich auch die “wichtigsten” Regeländerungen für das OSR-System von Sine Nomine Publishing einzeln als kostenloses Dokument herunterladen. Das ganze nennt sich Black Streams: Solo Heroes* oder man holt sich die Scarlet Heroes Quickstart-Regeln*. Im übrigen auch mein Geheimtipp, um alte Abenteuer mit kleineren Gruppen zu spielen – funktioniert ganz gut.

Da ich das Skill-System von Kevin Crawford sehr gut finde und es wahrscheinlich auch gut mit meinen Crafting-System-Ideen kombinierbar ist (siehe meinen Beitrag zu Survival-Rollenspiele) würde ich sagen, dass in der Verbindung mit Other Dust hier wirklich Potential vorhanden ist.

Auf der anderen Seite stehen also T&T und AFF, beides für Jahre gespielt und für das Solo-Spiel mehr als geeignet würde ich jedoch aufgrund des Skill-Systems Advanced Fighting Fantasy meinem Liebling Tunnels & Trolls für solch ein Spiel vorziehen.

Hierbei würde es durch die Einfachheit von Advanced Fighting Fantasy (3 Attribute [4 mit Magie], einfache Würfelmechanik, sehr simples Fertigkeitensystem – auch wenn es die Mechanik umdreht 🙄) sicherlich besser gelingen als dem ebenfalls einfachen T&T.

Aufgrund des fehlenden Fertigkeitensystems in T&T käme dies an letzter Stelle. Abgesehen davon wäre es auch das deutlich tödlicherer von allen drei Spielen.

Wäre es das Ziel ein wirklich sehr freies Spiel zu spielen und sich nicht an Fertigkeiten aufzuhängen, dann wäre T&T sicherlich auch eine gute Wahl. Alles würde dann über die “Rettungswürfe” laufen. Das stellt zwar mein Simulationsbedürfnis nicht wirklich zufrieden, wäre aber auch eine Lösung.

Was meint ihr? Gibt es besondere Spiele, die sich für genau dieses Genre gut eignen? Ein Spieler und ein Spielleiter in einem Survival-Setting?

Ich lasse euch auf jeden Fall weiter an meinen Überlegungen teilhaben und gehe dann bald wohl wieder auf Tauchfahrt. Neue Folgen Subnautica incoming!

Euer Hisho

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende Einwilligung muss entsprechend der DSGVO gelesen und akzeptiert werden:

.